Über mich - Corinne Favre


Mein Weg...

Ich benutze gerne die Metapher der Wanderung, wenn es um den Lebensweg geht. Mal geht der Weg flach, gerade und von alleine, mal geht es anstrengend fordernd bergauf und dann plötzlich eine Neigung nach unten und bremsende Schritte sind nötig.

Schon seit meiner Kindheit gestalte ich gerne, liebe das tanzen und interessiere mich für das Wesen Mensch. Auch auf meiner Wanderroute durchstreifte ich manche schattige Täler. Und habe bei Freunden und Familie, gerade in Krisen erlebt, was die Kunst für ein heilender Wanderstock sein kann. So kam ich in Kontakt mit der Kunsttherapie. Während meiner Ausbildung durfte ich dann selber die unbeschreibliche Unterstützung und das Potenzial von Farbe, Gestalten, Imagination und Psychologie erfahren. 

 

Meine Werte

Meine Werte, welche mich auf meinem Weg führen und stärken sind Professionalität, Diskretion, HumanismusDemut und Humor!

 

Professionalität bedeutet für mich, dass ich mein ausgewiesenes Fachwissen im Bereich der Kunsttherapie und Imagination sowie in der Führung meines Ateliers regelmässig erneuere und erweitere, in Form von Weiterbildung wie auch Super-visionen. Auch meine Fachkenntnisse aus früheren Tätigkeiten oder Ausbildungen, wie zum Beispiel diverse Entspannungstechniken, fliessen in meine Arbeit mit ein.

 

Diskretion bedeutet für mich, dass ich den Ethikrichtlinien OdA Artecura und der Schweigepflicht, betreffend jeglichen Daten und Informationen in der therapeutischen Arbeit unterstehe. Ehrlichkeit, Transparenz und eine wertschätzende Kommunikation sind für mich in meiner Arbeit Grundvoraussetzung und selbstverständlich.

 

Demut habe ich, über jede Lebensgeschichte, welche ich begleiten darf. Ich wertschätze Ihren Mut, Ihren Weg zu erforschen und begegnen zu wollen. Dabei ist es mir wichtig, Ihnen einen geschützten Rahmen und ruhigen Raum bieten zu können.

 

Humanismus wie auch die humanistische Psychologie (nach Carl Rogers) prägen mein Menschenbild. Dies bedeutet, dass ich jeden Menschen als einzigartig sehe und daran glaube, dass er immer gesunde Anteile in sich trägt und die Fähigkeit zur Entwicklung besitzt. Ich arbeite ressourcen- und prozessorientiert und individuell auf Sie ausgerichtet. Meine Haltung ist religionsfrei und beinhaltet das Recht auf eine freie sexuelle Orientierung. 

 

Humor zeigt sich mir als eine wichtige Ressource, gerade auch in schweren und dunkleren Zeiten. In seiner breiten Facette von ganz fein bis laut, ist es mir wichtig, dass er im stimmigen Rahmen ist. Dann kann er sich als wertvoller Begleiter zeigen und plötzlich formt sich eine andere Körperhaltung und der Atem fliesst wieder leichter und freier.

 


 

Berufliches Arbeitsfeld und Erfahrung

  • 2020 Teilselbständigkeit Atelier farbunke
  • 2018 - heute,  Kunsttherapeutin in Teilzeit bei Psychiatrische Universitätsklinik Zürich,  Stationen: Alkoholentwöhnung, DBT, Psychosen sowie Forensische Massnahmestation
  • 2018 Praktikum Kunsttherapie inkl. Ferienvertretung, Psychiatrische Universitätsklinik Zürich
  • 2017 Co-Leiterin, Offenes Atelier, Atelier am Fluss
  • 2017 Praktikum Kunsttherapie inkl. Ferienvertretung, ipw Integrierte Psychiatrie Winterthur
  • 2017 Co-Leiterin, MalOrt, GZ Wipkingen (offenes Atelier)
  • 2016 Praktikum Kunsttherapie, Atelier Plus Dietlikon

 

Vor meiner therapeutischen Tätigkeit war ich 20 Jahre in der Privatwirtschaft im Personalbereich (HR) tätig. Davon 11 Jahre im Gesundheits-/Sozialwesen, wofür ich das KV wie auch die Ausbildung als Personalfachfrau und Pflegehelferin SRK mitbringe. 

 

 

Ausbildungen 

  • 2019 Branchenzertifikat iac/ oda artecura
  • 2018 Dokumentation Kunsttherapie im klinischen Umfeld, atschool
  • 2017 - 2018 Aufbaustudium - Integrative Gestaltungs- und Maltherapie, iac 
  • 2016 Medizinisches Basiswissen iac, Zürich
  • 2013 - 2015 Grundstudium Maltherapie iac, Zürich
  • 2013 Pflegehelferin SRK
  • 2007-2008 Intensiv-Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg
  • 1998-1999 Wellnesstrainerin (Ausbildung in Bewegung, Entspannung und Ernährung)

 

Weiterbildungen/ Wissensschatz

Ich bilde mich laufend in kunsttherapeutischen und psychotherapeutischen Themen wie auch in der Supervision weiter. 

 

  • Ersthelferin für psychische Gesundheit, ensa, Pro Mente Sana
  • Einführung in die hypno-systemische Kommunikation, Milton-Erickson-Institut Rottweil
  • Workshop Therapeutische Meta-Skills, atschool.ch
  • Achtsamkeit in der Neurologie, Zenith Gailingen
  • MBSR-Achtsamkeitskurs
  • ITAB-Methode-Kunsttherapie einmal anders, www.praxisamweiher.ch
  • Tiefenimagination-Workshop bei E. Steven Gallegos (Krafttierreisen)
  • Klang und Imagination in der Kunsttherapie, iac
  • Intuitiv malen bei Thomas Lüchinger, iac
  • Kunsttherapeutisch begleiten mit Märchen, iac

 

 

Künstlerische Tätigkeit/Ausstellungen

  • Dezember 2011 - Oktober 2013 MHN 3.1 Anonym-Open-ExhibitionStarkart Exhibitions, Brauers. 126, 8004 Zürich
  • November 2012 Stern Schnäppchen 8, Kitsch und Kunst, Basar der glücklichen Geschenke, Galerie 16b, Anstellungsstrasse 16b, 8055 Zürich
  • Dezember 2011 Zürcher Kunstszene 2011, Freilager Zürich 

 

  

Mitgliedschaften

 


Ich glaube daran, dass das grösste Geschenk,

das ich von jemandem empfangen kann, ist,

gesehen, gehört, verstanden und berührt zu werden.

Das grösste Geschenk, das ich geben kann, ist, den anderen zu sehen, zu hören, zu verstehen und zu berühren.

Wenn dies geschieht, entsteht Kontakt.

Virginia Satir